Aktuelles

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF finanziert die von mir und Anna-Sophie Philippi konzipierte Projektinitiative zum Video Essay als Erkenntnisinstrument im Rahmen der Seedmoney-Förderlinie. Wir freuen uns auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleg*innen aus den Bereichen Animation, Filmkulturerbe, Künstlerische Forschung, Medienwissenschaft und Montage!

Vom 26.–28. November 2020 findet der erste Workshop des DFG-geförderten wissenschaftlichen Netzwerks «Animation and Contemporary Media Culture. Challenges and Potentials of Animation Studies in the Digital Era» (online) statt. Das Thema lautet ‹History and Present of Animation (Studies)›.

From 26–28 November, the DFG funded scientific network «Animation and Contemporary Media Culture. Challenges and Potentials of Animation Studies in the Digital Era» will host its first (virtual) workshop. The topic is ‹History and Present of Animation (Studies)›.

Soeben ist das aktuelle Heft der Zeitschrift DU – Der Deutschunterricht erschienen, darin mein Aufsatz «Der (kurze) Animationsfilm und das Politische», der sich nicht nur an Lehrer*innen sondern auch an Film- und Medienwissenschaftler*innen richtet.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das wissenschaftliche Netzwerk «Animation and Contemporary Media Culture. Challenges and Potentials of Animation Studies in the Digital Era» bewilligt. Ich freue mich sehr über die Zusage und auf drei spannende Jahre der Kooperation mit tollen Kolleg*innen aus dem In- und Ausland!

Am 21. November startet die von Jens Eder, Timo Gößler und mir in Kooperation mit dem Erich Pommer Institut organisierte Vortragsreihe #reclaimthetruth. Die erste Lecture hält Maik Fielitz vom Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg, Thema: «Die Welt durch rechte Augen sehen.» Visuelle Manipulationspraktiken der extremen Rechten.